Richter Andreas Müller analysiert – Wie Kriminell sind UFO361, Schwesta Ewa, Farid Bang?

Richter Andreas Müller analysiert Mitschnitte aus den Leben der deutschen Rap-Prominenz. Teils selbst gedreht und auf Instagram gepostet, teils von dritten gefilmt. Müller zeigt möglicherweise strafrechtlich relevante Aspekte der Clips auf. Wie schon im Fall der letzten beiden Episoden, frage ich mich auch diesmal, ob die Analyse des Jugendrichters aus Bernau bei Berlin Konsequenzen im offline Leben der Musiker nach sich zieht.

Diesmal „zu Gast“ sind UFO361, Schwesta Ewa, Bonez MC, Farid Bang und KC Rebell.

Deutsche Rapper und ihre groß- und kleinkriminellen Eskapaden bahnen sich immer wieder ihren Weg in die Medien. In der vergangenen Woche machte beispielsweise Ex-SXTN Rapperin Juju auf sich aufmerksam, in dem sie ihren Fans via Instagram verraten hat, wo genau sie am Frankfurter Flughafen ihr Cannabis versteckt hat. Wer es als erstes findet, dürfe es behalten. So selbstlos die Aktion auch gewesen sein mag – statt Fans hat am Ende die Polizei die insgesamt 4,6 Gramm Gras in die Hände bekommen und ermittelt nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen die Berliner Künstlerin. Hätte sie da mal lieber unseren Richter Müller nach Rat gefragt.