DJI RoboMaster S1 – Ein programmierbarer ferngesteuerter Roboter

Die neueste Drohne des namhaften Herstellers setzt die Messlatte in Sachen Flugverhalten ausnahmsweise nicht höher. Sie kann überhaupt nicht fliegen. Schon seit einigen Jahren gibt es die DJI Robomaster Competition. Ferngesteuerte Roboter sammeln Munition und ballern sich in 5er Teams durch Arenen. Daraus ist nun der RoboMaster S1 von DJI entstanden. Und es sieht nach unfassbar viel Spaß aus.

Der ferngesteuerte Roboter kann über die Programmiersprachen Scratch 3.0 und Pytho den eigenen Vorstellungen relativ umfangreich angepasst werden. Man nennt den RoboMaster S1 ein STEM-Spielzeug (Science, Technology, Engineering, and Mathematics) und spricht von lehrreichen Effekten für Kids. Aber mal ehrlich. Was im Fall von LEGO Spike Prime überzeugt, sieht mir eher nach einem Ballerspielzeug für Erwachsene aus. Ich bin bereit mich überzeugen zu lassen.

Gesteuert wird, wie von DJI Produkten gewohnt, mit dem Smartphone in einer Halterung und App. Laut ersten Feedbacks reagiert die Fernsteuerung sehr schnell, was schon mal gut klingt. Im Battle Mode kann zwischen Infrarot Strahlen und kleinen Gel Kugeln gewählt werden. Die speziellen Räder erlauben durch geschickte Steuerung sogar seitwärts Bewegungen, die sich natürlich ebenfalls programmieren lassen. Insgesamt stecken in dem RoboMaster S1 sehr viele Möglichkeiten.

In den USA ist er bereits zu haben und kostet knapp 500$. In Deutschland ist der RoboMaster S1 bisher nicht bestellbar, es sollte aber nicht allzu lang dauern.

DJI RoboMaster S1

Geschrieben von
More from buzzter

Comeback eines Klassikers – Der Microsoft Flight Simulator 2020

Total: 0 Facebook0 Twitter0 Google+0 Pinterest0Mir ist gerade ein leises, ehrfürchtiges „Alter“...
weiterlesen

Kommentare