Redman, 20 Jahre altes Gras und der berühmteste Dealer New Yorks

redman gras branson belchie

Kürzlich fand Redmans Mutter einen 20 Jahre alten Beutel mit Marihuana Tütchen beim Putzen. Eine ziemlich gute Anekdote, muss ich sagen. Ich habe mal gelesen, Redman würde immer noch in dem runter gerockten Haus aus der legendären MTV Cribs Episode wohnen. Dort unterm Sofa findet sich vermutlich auch noch der ein oder andere Beutel. In einem aktuelleren Interview erzählte Reggie Noble, dass MTV ihm für die Episode damals ein großes, teures Haus mieten wollte. Er hat abgelehnt. Bester Typ.

Zurück zum Weed-Fund seiner Mutter. Unter den Tütchen ist auch ein dreieckiges mit einem roten Symbol. Das Markenzeichen des legendären New Yorker Weed Pushers Branson. Auch bekannt als Branson B. aka Branson Belchie. Anfang der 90er war der umtriebige Branson auch tätig als Tourmanager für DeVante Swing von Jodeci und andere. Zwei Tätigkeiten die sich gut ergänzen. Dank seiner feinen Ware wurde er in Texten von Notorious B.I.G., Jadakiss, Cam’ron, Jim Jones, Mobb Deep und nicht zuletzt Redman erwähnt (siehe Whateva Man Video weiter unten). Branson war zu seiner Zeit so bekannt, dass er angeblich die Vorlage zum Dealer Samson aus Half Baked gewesen sein soll. Seit einigen Jahren hat er sich aber aus dem illegalen Geschäft zurückgezogen und legt sein Geld nun in Champagner an. Auch einen Süßwarenladen namens Sugar Bowl hat er zwischendurch mal geführt. Ein Geschäftsmann eben.

Branson is widely credited with starting the craze, and his name has been mentioned in more than 60 songs over the past two decades.


Das noble Getränk soll Branson Belchie bereits in den späten 70ern in New Yorks HipHop Kultur populär gemacht haben. Er war einer der frühen Graffiti Sprüher und HipHops erster Champagner Influencer. Anfang der 90er trank er regelmäßig Bubbly mit Notorious BIG und Diddy. Er war bekannt als Champagner Connaisseur, der sich die unbekannteren, hochwertigen Marken pushte, nachdem er mit Dom Perignon und Konsorten durch war. Seinen Einfluss vermarktete er als Marke, die er mit einem Partner gründete. Guy Charlemagne Selected By Branson B. 2009 wurden die Flaschen ausgiebig im Clip zu Pop Champagne von Ron Browze und, Jim Jones und Juelz Santana gefeatured. Den Clip findet Ihr weiter unten. Ebenfalls einen Promoclip des Champagners, der auf der Bekanntheit von Branson in seiner ursprünglichen Branche fusst. Es sieht allerdings eher semi-offiziell aus. Der reguläre Guy Charlemagne ist auch in Deutschland noch zu haben, ab etwa 34€ die Flasche.

So viel zur Historie der kleinen dreieckigen Tüte aus der Wohnung von Redmans Mutter.

Yo, I’m rolling with a forty pack of niggas
Get my weed from Branson cause his sack’s bigger,
yo give me dap nigga

Redman – Whateva Man

Jim Jones, Ron Browz – Pop Champagne ft. Juelz Santana

Guy Charlemagne Champagne Campaigne