Es geht mehr, als Du denkst – Wir haben die kostenlose VR App der Telekom getestet (Werbung)

Telekom Magenta VR App

In den letzten paar Jahren habe ich schon oft von Virtual Reality gehört, es bisher aber nie wirklich getestet. Abgesehen vom ein oder ein anderen virtuellen Durchgang durch Mietwohnungen. Durch Klicken der Maus im Browser des Rechners. Eher unsexy und vom Gefühl her auch nicht gerade innovativ. Nun wurde ich gefragt, ob ich die neue Magenta VR App der Telekom testen möchte. Ich brauchte nicht lange zu überlegen. Letse goooo.

Was ist Virtual Reality

Als virtuelle Realität, kurz VR, wird die Darstellung und gleichzeitige Wahrnehmung der Wirklichkeit und ihrer physikalischen Eigenschaften in einer in Echtzeit computergenerierten, interaktiven virtuellen Umgebung bezeichnet.
Die Definition von Wikipedia

Die Technik, die ich bisher schlicht von online Wohnungsbesichtigungen kenne, bietet sich natürlich für diverse Anwendungen an. Als Erstes denkt man an den Gaming Sektor. Der hat die Technik schon längst für sich entdeckt. Abseits davon erschließen sich aber ständig neue Möglichkeiten. Rundgänge oder Rundflüge inklusive realistischem Sound sind ein Aspekt. Livemitschnitte von Konzerten, die im Anschluss zu betrachten sind, als wäre man vor Ort gewesen sind ein weiterer. Das hat mich ganz besonders fasziniert. Es ist auf jeden Fall sehr viel besseres Live-Erleben, als ein normaler Konzertmitschnitt. Sehr abgefahren.

Die Magenta Virtual Reality App

Die neue Magenta Virtual Reality App der Telekom hat einiges an Material und Möglichkeiten in petto. Die Anwendung steht nicht nur Kunden des Mobilfunkkonzerns zur Verfügung, sondern allen Interessierten. Kostenlos übrigens. Im App Store und bei Google Play kann die Software kostenlos für alle Plattformen geladen werden. Benötigt wird mindestens iOS 10 oder Android 7 Nougat oder Android 8 Oreo.

Wer mit einer VR-Brille noch intensiver in die 360°-Erlebnisse eintauchen möchte, dem sei zum Beispiel das Lenovo Mirage Solo Headset zu empfehlen: eines der ersten wirklich guten Teile, das komplett mit integriertem Display und WLAN-Modul daher kommt und vollkommen ohne Kabel auskommt. Momentan könnt ihr euch das Headset für 349 Euro statt 399 Euro im Online Shop der Telekom bestellen und bekommt obendrauf noch einen 40-Euro-Voucher für Einkäufe im Play Store. Wir hatten schon viel Spaß im Büro, aktuell zu sehen in der Instagram Story.

Telekom Magenta VR App

Neu in der App: Die Animationsserie Monkey King

Die App empfängt euch mit einer Übersicht zahlreicher Channels wie Neuheiten, Entertainment, Musik oder Sport. Wählt einfach den Bereich aus, der euch grade am meisten interessiert: So gibt es zum Beispiel einen Ausflug in den “1. Club in der Schwerelosigkeit” mit dem World Club Dome und DJ Steve Aoki oder einen VR-Rundgang durch die I AM THE MOUTH Ausstellung im Museum of Contemporary Art in Zagreb. Beeindruckend sind aber auch Naturfilme wie “Neuseelands Glühwürmchen-Höhle”. Mit nur einem Klick taucht ihr ein in fantastische Welten, die ihr mit einem 360°-Rundum-Blick erkunden könnt.

Zu den aktuellen Neuveröffentlichungen zählen unter anderem die dreiteilige Animationsserie Monkey King sowie die siebenteilige Reiseserie Teleport, die euch einige der schönsten Flecken unserer Erde zeigt.
Großartig!

Treffpunkt Holodeck

Wirklich einzigartig ist der virtuelle Treffpunkt VR Lounge innerhalb der App: Wählt einen individuellen Avatar, gestaltet ihn nach euren Wünschen und ladet eure Freunde aus der echten Welt zum Hangout auf dem Holodeck, äh, dem virtuellen Sonnendeck ein! Dort könnt ihr gemeinsam Filme und Youtube-Clips schauen, im Netz surfen oder einfach miteinander quatschen. Anstrengendes Tippen auf der Tastatur ist nicht mehr nötig, denn ihr unterhaltet euch ganz natürlich wie am Telefon.

Fazit

Meine Erlebnisse in der Magenta Virtual Reality App: Ich war kurz für die Highlights beim diesjährigen Wacken Open Air, habe mehrmals die Erde umrundet, mich in einer schaurigen Garage gegruselt wie nichts Gutes und saß mit Luc Ackermann auf seiner Enduro. Während er Salti performt. Alles in überraschender Videoqualität und von hohem Unterhaltungswert. Die Technik ist hier einfach schon recht weit. Die Inhalte sind noch überschaubar, werden aber stark ausgebaut. Das kann alles sehr gut werden und daher bin ich sehr gespannt auf die Entwicklung im VR Sektor. Für den Einstieg in die Materie kann ich die Magenta VR App nur empfehlen. Gerade, weil für die ersten Schritte nichts außer der App benötigt wird.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung der Telekom.

Geschrieben von
More from buzzter

Hightech verbessert die morgendliche Routine (Werbung)

Total: 1 Facebook1 Twitter0 Google+0 Pinterest0Der Wecker klingelt und an einem guten...
weiterlesen

Kommentare