Eine Bank oder doch ein Restaurant? Wer oder was ist KLM? (Werbung)

KLM

Große Marken brüsten sich gern mit der Bekanntheit ihres Namens. Klar, kennt Dich die Welt, bist Du auch erfolgreich. Stimmt so, in den meisten Fällen. Der folgende Konzern ist zwar erfolgreich, sehr sogar, laut einer Umfrage aber nicht wirklich bekannt unter den Deutschen. 46% der Befragten kannten KLM, die Royal Dutch Airlines, nicht. Oder aber sie hielten es für eine Bank, einen Radiosender oder auch ein Restaurant. Okay, wer nicht so oft (außerhalb Europas) fliegt, hat vermutlich nicht die allergrößte Schnittmenge mit dem Unternehmen. Dabei hat die Airline 2017 mit 32,7 Millionen beförderten Passagieren ein Rekordjahr hingelegt.

Kleiner Fail in Sachen Marketing, bei KLM dreht man den Spieß aber geschickt um und machte das Beste draus. Die Airline wurde in einem Pop Up Shop zu all dem, was die Befragten vermutet hatten. Das Interieur des Ladens war einem Flugzeug nachempfunden und auch das Essen wurde serviert, wie sonst nur in der Luft. Von freundlichen Flugbegleitern, die ihre Wägen schieben. Der Geldautomat spuckte keine Scheine aus, wie bei den echten Banken, sondern es gab Flugtickets zu gewinnen. Auch das Unterhaltungsprogramm wurde dem Entertainment an Bord eines Flugzeugs angepasst. Insgesamt sehr kreativ und gut umgesetzt. Vor allem aber mit der nötigen Selbstironie. Das finde ich immer sympathisch.

Eine gelungene Kampagne!

Wir sind als KLM buchstäblich in andere Rollen geschlüpft. Wir eröffneten ein KLM-Pop-up-Restaurant, installierten einen KLM-Geldautomaten und waren bei verschiedenen Radiosendern ‚on air’, um die Menschen aufzuklären, wer wir sind“

Armelle de Cordoue, Marketing Communication Manager Germany

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von KLM Royal Dutch Airlines

Geschrieben von
More from buzzter

Eiffe for President – Doku über Hamburgs ersten Sprüher

Total: 10 Facebook10 Twitter0 Google+0 Pinterest0Die meisten Pieces hinterließ Eiffe in den...
weiterlesen

Kommentare