Red Bull Culture Clash – Jugglerz vs. Betty Ford Boys vs. Die Achse vs. Revolution No. 5

Red Bull Culture Clash Berlin

Vom 08. September bis zum 12. Oktober ist Berlin Austragungsort des Red Bull Music Festival. Dazu gehört unter anderem die RBMA und Veranstaltungen wie An Afro-Rhythmic Affair, Tony Allen and Jeff Mills, Robot Koch × Mickael Le Goff und eben der Culture Clash.

In dem Battle treten Soundsystems bzw. Producer Teams gegeneinander. Der Modus ist jeweils ein Set von 7-12 maximal Minuten. Die Jugglerz vs. Betty Ford Boys vs. Die Achse vs. Revolution No. 5. Als Special Guest sind bereits Peaches, Mayer Hawthorne, Miami Yacine, Nimo und Gringo bestätigt. Es werden sicher noch einige dazu kommen.

Warm Up Set spielt übrigens niemand geringerer als Just Blaze. Pow!

Fakten zum Red Bull Music Culture Clash
4. Oktober 2018, 19:00 Uhr
4 Bühnen, 4 Sounds, 1 Gewinner-Team
UFO im Velodrom, Paul-Heyse-Straße 26, 10407 Berlin

Tickets: 23€ hier erhältlich
Alle Details auf Facebook

Weitere Infos:

Clash-Profis: die Jugglerz blicken als eines der umtriebigsten Reggae-Soundsystems Deutschlands bereits auf zahlreiche internationale Soundclash-Siege zurück. Auch als Produzenten-Team stehen bei ihnen alle Zeichen auf Erfolg: Neun Wochen an der Spitze der Single-Charts und über eine Million verkaufte Einheiten mit “Was du Liebe nennst” von Bausa, Produktionen für Ufo361 und die KMN Gang und gerade die eigene Debütsingle. Die Jugglerz sind Shotta Paul, DJ Meska, Jopez, Sir Jai, Smo und DJ Cutlass und werden auch in Sachen Überraschungsgäste standesgemäß abliefern – bereits bestätigt sind die Special Guests Miami Yacine und The Cratez.

Die Betty Ford Boys – Suff Daddy aus Berlin, Brenk Sinatra aus Wien und Dexter aus Stuttgart – sind Galionsfiguren der hiesigen Beatmaker-Szene und maßgeblich dafür verantwortlich, dass heute eine ganze Generation kreativer HipHop-Produzenten mit neuem Selbstbewusstsein in den Vordergrund rückt. Künstler wie Casper, Cro, Fatoni und MC Eiht schwören auf ihre vielseitigen Produktionen. Mit dem Soulmusiker Mayer Hawthorne haben sie einen internationalen Special Guest an ihrer Seite, der das musikalische Spektrum des Culture Clash bereichert. 


Bazzazian und Farhot stehen als Die Achse für einen neuen, adrenalingeladenen Sound zwischen Trap, Bassmusik und HipHop, den sie auf der EP “Angry German” auf den Punkt bringen. Ihre verstörenden Visuals und druckvollen Shows sind dabei ebenso brachial wie die Produktionen. Im Studio zählen Haftbefehl und Haiyti zu ihren Kooperationspartnern, beim Culture Clash sind mit Nimo und GRiNGO zwei zeitgenössische Straßenrap-Hochkaräter als Special Guests bestätigt.



Revolution No 5 ist als Team aus der gleichnamigen Berliner Partyreihe entstanden: Das Berliner Kollektiv Hoe__mies, der New Yorker Queer-Rapper Cakes da Killa, das Wiener Cloudrap-Duo $chwanger & G-udit alias KlitClique und das DJ-Doppel Sick Girls stehen für eine offene Clubszene ein. Im Repertoire haben sie Trap, Grime und Bass sowie einen außergewöhnlichen Special Guest: Peaches. Die kosmopolitische Grande Dame der musikalischen Grenzüberschreitung wird auch im Velodrom für denkwürdige Momente sorgen.

Jugglerz feat. Miami Yacine, Bausa, Nura, Joshi Mizu – Fokus