7 Tage im Porsche Cayman S (Werbung)

1 Woche Porsche Cayman S

Ganz ehrlich, ich war ein bisschen aufgeregt, als ich in Stuttgart Zuffenhausen ankam. Das Porsche Werk hat den Stadtteil quasi übernommen. An jeder Ampel steht mindestens ein Porsche, meist sind es ausschließlich Porsche. Die satten Motorengeräusche sind dort omnipräsent. Dennoch dreht sich dort keiner mehr um, wenn auf der Strasse mehrere hundert PS vorbei röhren. Außer mir. Ich war dauerhaft geflasht.

Das war Freitag. Am Samstag habe ich Pascal am Flughafen abgeholt und wir sind erstmal Richtung Mannheim / Ludwigsburg zum Essen bei zu El-Dors gefahren. Grüße gehen an Hadi. Am frühen Abend fuhren wir zurück in Richtung Kessel, das Auto zeigt 40,5° Außentemperatur, ich schwitze brutal. Ein Abstecher in die Weinberge um Stuttgart herum bringt etwas frischere Luft und ein paar richtig schicke Aufnahmen. Die Kurven der Landstrasse und der Cayman S sind füreinander gemacht.

Komfort gibt es eher wenig in dem Auto, dafür gibt’s echtes Sportwagen-Feeling mit etwas über 350 PS und richtig straffem Fahrwerk. Praktisch ist wirklich gar nichts, aber darum geht’s hier nicht. Die Farbe heisst übrigens Achatgrau und ist in Kombi mit den Schwarzen Felgen mehr als nur ein bisschen zornig. Richtig schick allerdings schwer zu fotografieren. Das Auto sah in jedem Licht anders aus.

1 Woche Porsche Cayman S

1 Woche Porsche Cayman S

P und ich legen uns im Hotel nochmal kurz ab und machen uns dann auf den Weg zur Schräglage, wo ich zum auflegen im 0711 Club mit DJ 5. Ton (Massive Töne) verabredet bin. Ein richtig guter Abend. Danke dafür an alle Beteiligten. Grüße an Alex und Martin.

Sonntag früh satteln wir. Ich mach’s mir auf dem Beifahrersitz gemütlich und Pascal fährt die ersten 450 Kilometer Richtung Heimat. Erstaunlich wie sehr der Porsche auch bei 160 kmH noch nach vorn drückt, wenn man das Gaspedal nicht schont. Sick!

Die Einfahrt über die Elbbrücken hat diesmal besonders Spaß gemacht

1 Woche Porsche Cayman S

1 Woche Porsche Cayman S

Die restlichen Tage mit dem Porsche Cayman S vergingen leider viel zu schnell. Pascal und ich waren beide sehr busy und haben es nicht geschafft, noch den geplanten Ausflug ans Meer zu unternehmen. Ein paar Kilometer haben wir durchaus noch gemacht, ich habe jeden davon genossen. Im Großstadtverkehr macht es aber eigentlich kaum Sinn. Autobahn, Landstrasse und vielleicht sogar mal eine Runde auf einer Rennstrecke sind der Lebensraum. Der Wagen beschleunigt laut Papieren in 4,6 Sekunden von 0 auf 100. Dem Gefühl des Bauchs nach, der sich Richtung der Knallharten Rückenlehne durchdrückt, ist das nicht gemogelt.

Besten Dank an Porsche für die Leihgabe. Es war ein Spektakel, es hat süchtig gemacht, gern wieder.

1 Woche Porsche Cayman S

1 Woche Porsche Cayman S

PS: Für diesen Beitrag haben wir kein Geld bekommen, ich kennzeichne ihn trotzdem als Werbung. Man weiß ja nie, welcher Abmahnanwalt gerade mitliest.

Kommentare