4 Mal Cool Nights – Die Musikexpress Klubtour powered by Wodka Gorbatschow + Ticket Verlosung (Werbung)

Wodka Gorbatschow

Am 02. September 2018 startet die Musikexpress Klubtour powered by Wodka Gorbatschow in die dritte Runde. Leider habe ich die Events in den vergangenen beiden Jahren verpasst, was schade ist, denn es gab im Rahmen der deutschlandweiten Veranstaltung bereits großartige Künstler zu sehen.

Mit dabei waren unter anderem DJ Hell, Mädness, MC Bomber, Pantha Du Prince, Andy Butler (Hercules & Love Affair) und Zugezogen Maskulin. Es dürfte also für jede und jeden was dabei gewesen sein und auch 2018 sieht das Line Up wieder top aus.

Viermal „Cool Nights“ – Es gibt Stops in Berlin, Köln, Hamburg und München. Nach den Konzerten und Shows der Headliner geht es noch fröhlich weiter. Party all night.

  • 02.09.2018, Berlin, Lido: Isolation Berlin, Der Ringer, Yukno, Kann Karate
  • 15.09.2018, Köln, Gebäude 9: Schnipo Schranke, Lea Porcelain, Flut, Special Guest
  • 08.10.2018, Hamburg, Uebel & Gefährlich: Haiyti, Reezy, Antifuchs, Jomo, Special Guest
  • 25.10.2018, München, Blitz Club: Mount Kimbie (DJ Set), Weval (DJ Set), Kid Simius (live), Perel (Hybrid)
  • Headlinerin des Tourstops im hamburger Uebel & Gefährlich ist niemand geringerer als Haiyti. Ein Heimspiel für sie, bei dem sie außerdem Reezy, Antifuchs und Jomo an ihrer Seite hat. Einen Special Guest gibt’s auch noch. Über dessen Identität könnte man so einige Mutmaßungen anstellen. Ich halte mich zurück und sage später einfach:“Dachte ich’s mir doch“ ;)

    Tickets für alle Shows bekommt Ihr drüben beim Musikexpress und natürlich bei Wodka Gorbatschow. ODER Ihr versucht Euer Glück in unserer Verlosung.

    Tickets zu gewinnen: Wir verlosen 2×2 Tickets für den Hamburger Tourstop am 08.10.18 unter allen Emails (schreibt an: info (at) blogbuzzter.de) und allen Kommentaren auf Facebook.

    Einsendeschluss und Bekanntgabe der Gewinner ist am 23.09.. Viel Glück!

    wodka gorbatschow klubtour

    Trinkt Alkohol immer verantwortungsvoll.
    Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Wodka Gorbatschow.

    Kommentare