Künstler Simon Beck würde vermutlich mit Links den Fuelband Rekord in die Tasche stecken. Ursprünglich wollte er schlicht in Bewegung bleiben und suchte einen tauglichen Sport. Statt am Berg zu wandern, stapft er dort nun Fußstapfen in den Schnee und lässt riesige Murals entstehen. Dabei reisst er locker 5000 Schritte pro Stunde ab und kommt so im Laufe eines Tages am Berg auf seine 40.000 Schritte. Und es sieht auch noch super aus. Wow.

Der Oldschool Rap Klassiker Childrens Story von Slick Rick und dessen Album The great adventures of... von 1988 wird nun als Kinderbuch neu aufgelegt. Ob die, eigentlich nicht wirklich Kinder-taugliche, Geschichte umgeschrieben wurde, habe ich nicht wirklich rausfinden können. Ich vermute mal, es ist nur eine Art Sammlerstück und kein tatsächliches Kinderbuch. Erscheinungsdatum ist der 22. April, der Record Store Day.

King Kendrick meldet sich mit einer neuen Single zurück. Endlich. Nachdem ich mit Pimp a Butterfly nur teilweise warm geworden bin, habe ich sehr Bock auf neues Material und die erste Single The Heart Part 4 macht Lust auf mehr. Gefühlt sind es mehrere Singles, denn der Best wechselt 5 mal. In der letzten Zeile kündigt Kendrick Lamar ein neues Album an und wenn es bei dem Termin bliebe, dürfen wir uns schon sehr bald freuen.

You know what time it is, ante up, this is in forever/ Y’all got till April the 7th to get ya’ll shit together

Die Sous Vide Kochbeutel von Designer Iftach Gazit aus Tel Aviv sind eine Studie, die zuerst als Gag vermutet wird, von ihm aber durchaus ernst gemeint ist. Nicht als Accessoire für Küchen-Hipster, sondern als Utensil für Obdachlose, die Tage oder Nächte in Waschsalons verbringen. So lässt sich ein Waschgang mit dem Zubereiten einer Mahlzeit verbinden. Das war die ursprüngliche Idee. Für ein Stück Fleisch bei 58° empfiehlt Gazit den langen Synthetik Waschgang, für Gemüse reicht das kurze Baumwoll Programm.

Schmerzgrenzen sind von gestern, findet auch Jan Böhmermann und haut eine richtig witzige Top % Liste der großartigsten Songs aller Zeiten raus. Kurator ist der allseits bekannte Adi. Beste Version ist für mich Deichkind "Leider heil".

Der Führer hat ja schon immer gerne Trends vorangetrieben. Musikalisch weist er jetzt auch mal den rechten Weg. Angucken - A little Top5 never killed nobody! Lasst gerne nen brauen Daumen nach oben da, wenns euch gefallen hat!

Inge Schulz ist 77 Jahre alt und haut sich die Nächte um die Ohren. Mit ihrem Piaggio Dreirad knattert sie durch Berlin und verkauft Sandwiches, Kaffee und Stullen im Milieu und dem Nachtleben. Man kennt sie, alle kennen die Schrippen-Mutti und wissen ihre Arbeit zu schätzen. Sehenswertes Portrait von Munchies, bei denen es noch ein paar mehr Details zu Inge und ihrer Geschichte gibt. Eine wunderschöne Geschichte.