Sich für Flüchtlinge zu engagieren, kann komplizierter sein, als es zunächst klingt, denn oft scheitert es an der Verknüpfung von Angebot und Bedarf. Die Plattform Help Here verbindet aktuellen Spendenbedarf mit Bedürfnissen. Deutschlandweit. Für alle sozialen Einrichtungen und für alle hilfsbedürftigen Menschen.

Alles mögliche kann angeboten werden. Soziale Dienstleistungen wie Kultur- und Sportaktivitäten, Unterricht jeglicher Art, Übersetzungen und Hilfe bei Behördengängen, Hilfe bei handwerklichen Dingen oder Hilfe bei den Hausaufgaben.

Wie funktioniert so etwas? Indem möglichst viele mitmachen. Auf Help Here kann schnell und unkompliziert eingetragen werden, was man zu bieten hat. Ebenfalls lässt sich der Bedarf in der Umgebung einsehen.

Eine wirklich gute Sache, die Unterstützung verdient.

PS: Die Kleiderkammer der Hamburger Messehalle hat ebenfalls eine ganz konkrete und stets aktuelle Bedarfsliste mit Gebrauchst-Gegenständen, die wir hier schon mal vorgestellt haben.

HelpHere

Die Angebote für Geflüchtete, Obdachlose und alle anderen Bedürftigen können Materielles oder Dienstleistungen sein. Dies kann von Privatpersonen ausgehen oder von sozialen Einrichtungen. Zwei große Anwendungsbereiche stehen zur Verfügung: das Suchen und das Anbieten von Hilfe. Alltägliches wie freie Kultur- oder Sportaktivitäten, Unterricht, ein Fahrrad, Handwerksarbeiten oder Hilfe bei den Hausaufgaben.

[youtube]https://youtu.be/OeCqZPETfj8[/youtube]