Fast zwei Jahre ist der Release von Ta-Kus Solo Debüt „Songs To Break Up To“ her. Nachdem er vorher er mit diversen Remixes und Features omnipräsent war, wurde es danach etwas stiller um ihn.

Er beschäftigte sich mit viel mit Fotografie, schuf die „Create & Explore“ und von Zeit zu Zeit gab’s ein neues Drive Slow Mixtape, aber die eigenen Produktionen waren spärlich gesät.

Mit „Songs To Make Up To“ präsentierte er nun den Nachfolger und ich bin direkt wieder genauso am Haken wie vor knapp zwei Jahren. Eine wirklich gute EP, die ich gerade zum dritten Mal höre. Entspanntes Material, perfekt für einen Montag am Schreibtisch, einen Samstag am Grill oder auch einen Sonntag im Bett.

I just want to take a moment to thank each and every one of you who have supported ‚Songs To Make Up To‘. Being an extremely passionate person – I put my all into everything that I do. This EP is no exception. The music world is currently in a frenzy of online streaming sites competing with one another. I personally do not care how/where you find my music. Nothing makes me happier than knowing that YOU are LISTENING. Regardless if you bought it or not.

I will always be extremely grateful for anyone taking the time to listen to my music and if for any reason my music touches & connects with you – that is what inspires me the most and will push me to create for years to come.
I love you.