Ketchup hausgemacht – Ein einfaches Rezept von Fabio Haebel

Ketchup geht zu wirklich vielen Dingen. Am besten zu Pommes oder Fleisch, aber auch Gemüse darf gern mal in den Genuss der Tomaten-Sauce kommen. Vorausgesetzt es ist ein guter Ketchup.

Der Hamburger Koch, Inhaber der Tarterie St. Pauli, Verfasser eines Kochbuchs (das Pendant zum Mixtape des DJs ;) ) und Kumpel Fabio Haebel hat gerade den besten Ketchup gekocht. Das behauptet er zumindest. Das Rezept klingt allerdings sehr gut, weshalb ich dazu neige, ihm zu glauben. Ausprobieren werde ich das auch noch.

Mein Shirt ist ruiniert, die Küche sieht aus wie Sau, aber ich habe den leckersten Ketchup aller Zeiten gekocht. Finde ich !

Für 1 Liter Ketchup:

1/2 frischer Fenchel gehackt
1 große Knoblauchzehe
3 Schalotten
2 Chilis
1 EL Vanillezucker (wenn ihr beim Backen Schoten auskratzt packt die leeren Schoten mit Zucker in ein Weckglas)
3 Dosen Tomaten
200 g Cherrytomaten frisch
2 EL Zatar (wilder Thymian, Oregano und Sesam)
2 Glas Premiumcola (1 zum Trinken und eins zum kochen)
Schuss Rotwein
Pfeffer, Salz
Limetten Abrieb und Saft nach Gusto !!

Ketchup-Fabio-Haebel

Ketchup-Fabio-Haebel-2

Das Gemüse in Olivenöl anbraten, mit Zucker karamellisieren und mit Cola und einem Schuss Rotwein ablöschen. Tomaten und Gewürze dazugeben und 10 Minuten kochen lassen. Alles pürieren und mit Zatar und Limette ablöschen.

Wer es orientalisch mag kann variieren: z.B. Noch Cumin oder Paprika oder Safran oder Curry oder oder oder….

Guten Grillgenuss euch allen – egal ob Vegan, Pegan, Omni, Flexi, Vegetarisch – lasst es euch schmecken !