Aufm Ohr … von Jannis Stürtz (Jakarta Records)

Jannis Stuertz

Für die heutige Edition von “Aufm Ohr” habe ich Jannis Stürtz eingeladen. Jannis ist Musik-Connaisseur mit einem Faible für Funk abseits der üblichen Pfade, manch einer wird ihn als Chef von Jakarta Records kennen.

Das Label leistet Pionier-Arbeit mit innovativem Sound und immer offenen Ohren. Seit einiger Zeit ist es zuhause für hochkarätige Artists wie Iamnobodi, Ta-Ku, Blitz The Ambassador und Umse, die wir hier immer wieder gern featuren.

Vielen Dank für’s mitmachen Jannis, es ist mir eine Ehre.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=P0sxDrV-zMI[/youtube]

Fadaul – Sid Reded

Ich habe eine handvoll Copies dieser Platte in einem extrem staubigen Plattenladen in Marokko gefunden. Er hat inzwischen auf Elektroschrott umgesattelt und erzählt, dass er seit 20 Jahren keine Platte mehr verkauft hatte. Als ich die Platte vor 2 Jahren gefunden habe, gab es 0 Infos zu Fadaul im Netz, inzwischen habe ich noch 2 weitere Platten gefunden und ein paar Infos gefunden.

Ich habe ein paar Leute kennengelernt die ihn kannten (er ist leider verstorben) und alle erzählten, dass sie ihn selbst in den „wilden“ Siebzigern für verrückt hielten, mit seinen Texten über Alkohol und Drogen in einem muslimischen Land.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=zpl_n5ZjAYU[/youtube]

Co$$ – Love is a Crown of Thorns

Er kommt aus der Ecke aus der auch Blu und Fashawn entstammen, ist im Gegensatz zu beiden aber nie so richtig groß geworden. Wieso ist mir völlig unklar. Einer meiner lieblings MCs.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=6EExk3jjdaw[/youtube]

Iman Omari – Addicted Flip

Diese Top3 sind vollkommen Momentaufnahme, aber ich saß gestern beim Iamnobodi auf der Couch und hörte das neue Stwo Mixtape und bin direkt an diesem Iman Omari flip von Ryan Leslie hängengeblieben. Finde ich super.