Partnertausch, Gruppensex und Haschischpfeifen – Alltag einer Kommune (1971)

1971. Eine Hippie-Kommune in Oberweiden / Österreich, kurz vor der ungarischen Grenze, wird vom Fernsehen besucht. Dort arbeitete man derzeit intensivst an einer schöneren, harmonischeren Zukunft der Menschheit.

Die übrigen Dorfbewohner sind überfordert, der Reporter auch an mancher Stelle.

Der Langharige trägt seine Haarpracht als Protest und gehört Dank der Mähne einer geächteten, unterprevilegierten Minderheit an.

Großartig ist das Holzhacken in Begleitung der Querflöte. Der Typ mit der Flöte überhaupt!

Alltag-einer-Kommune-1971

Via KFMW