Claire Oelkers ist für German-Ness, den alternativen Guide für Städte-Reisen von Expedia.de, in Hamburg unterwegs. Sie trifft hier Kultur-Schaffende und kreative Menschen, die mit ihr Geheimtipps und Lieblings-Orte teilen.

Der Homie DJ Mad, seines Zeichens DJ der Beginner und außerdem Veranstalter der Roller Skate Jam im Mojo Club (die ihr unbedingt mal besuchen solltet), zeigt ihr die Rollschuhbahn in Planten un Blomen. Ein Park, in dem ich mich viel zu selten aufhalte, obwohl er eigentlich ein totales Highlight und wirklich mitten in der Stadt ist.

Gereon Klug, Betreiber des Hanseplatte Platten-Fach-Geschäfts im Karoviertel und sehr umtriebige Person in der Hamburger Musiker-Szene, zeigt ihr natürlich seinen Laden, die Nachwuchs-Band Schnipo Schranke und einen echten kulinarischen Insider. Die Veddeler Fischgaststätte!

Solltet ihr bei Gereon vorbei schauen, legt den Besuch möglichst auf einen Samstag, denn der Flomarkt rund ums Knust, auf dem sogenannten Lattenplatz (wo neulich Dub FX mit Talib Kweli spielte) ist auf jeden Fall sehenswert. Anschließend unbedingt mal die Marktstrasse runter bummeln, bei Herr von Eden (der die Anzüge für Jan Delay und die Disco Number One schneidert), Groove City und natürlich Glory Hole reinschnuppern.

Ein Programm, dass ich bei schönem Wetter sehr regelmäßig absolviere.

Sollte es bereits später sein, lohnt sich unter Umständen ein Besuch im Uebel & Gefährlich im nicht zu übersehenden Bunker am Heiligengeist Feld.

german-ness_der_alternative_city_guide

Mit HGich.T geht Claire auf einen Rave, ich vermute im Volkspark, und trifft danach Albert Just aka Party Gandalf. Albert war (und ist es wahrscheinlich immer noch) Dauergast im Golden Pudel. Zu Zeiten als ich dort mit DJ Mixwell regelmäßig zum Mixwoch auflegte, war auf oft dort und hat auch mir seine Tricks vorgeführt. Je später es war, desto besser kamen sie an.

German-Ness ist eine gelunge Web-Serie, die es Dank der guten Insider-Tipps schafft einen Blick hinter die Touristen-Kulissen Hamburgs zu werfen und anderen deutschen Städten fortgesetzt wird. Die kurzen Clips machen Spaß beim Zusehen und Lust auf Neu-Entdeckungen. So geht’s mir dabei, aber seht selbst.

Hier geht’s zum Youtube Kanal wo alle 1-2 Wochen eine neue Episode erscheint, nach dem Klick findet ihr die Folgen mit DJ Mad und HGich.T.

-> MAD möchte mir bei unserem Date eins seiner größten Hobbies vorstellen: Rollschuhlaufen. Als Ort um mit mir das Rollerbladen zu praktizieren hat er einen fast schon vergessenen Fleck Hamburgs gewählt: Die Rollschuhbahn im „Planten un Blomen“. Wie ich mich auf acht Rollen so anstelle, warum Rollerbladen der ausschlaggebende Grund für DJ MADs Musikkarriere war und eine sehr überraschende Antwort auf die Frage „Wann kommt endlich das neue Beginner-Album?“ seht ihr im Video.

Wer auf den „rollenden Geschmack“ gekommen ist, besucht DJ MADs „Roller Skate Jam“, der ein Mal im Monat im MOJO CLUB in Hamburg stattfindet. Mehr Infos dazu HIER.

-> Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Expedia.de.