Dieser Mann muss Nerven aus Stahlseilen haben, am besten gar keine. James Kingston haben wir schon mehrfach mit seinen ungesicherten Klettereien gefeatured und auch diesmal bringt er wieder seinen Parade-Trick, den „Einarmigen Abhänger“.

Es kribbelt mir durch die Finger, den Arm, den kompletten Rücken hinunter.

Diesmal besteigt er einen Kran in London und genießt den Ausblick aus 150 Metern Höhe (es kommt mir deutlich höher vor) über die Southbank.

Seit einiger Zeit verkauft Drucke und Shirts mit Bildern seiner beeindruckenden Perspektiven auf seiner Webseite. Ich könnte mir vorstellen, dass sich das lohnt, zumindest dürfte es den ein oder anderen Flug zum nächsten Ziel finanzieren.

James-Kingston-London-Crane

James Kingston is at it again, climbing London’s iconic South Bank Tower and up to the towering crane that hangs over it. With no protection and questionably sticky shoes, James climbs his way to the top of the tower, jumping an unbelievable gap on the way that is guaranteed to make your skin crawl. Up above London, we get to see what James sees – the sun rising behind the Shard, and a city waking up to an unbelievably beautiful day. If this video doesn’t give you chills one way or another, we don’t know what will.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden