FIFA und die WM 2014: John Oliver erklärt die Finanzen

In seiner Tonight Show erläutert John Oliver einige Fakten zur WM und der FIFA, die von sich behauptet eine Non-Profit Organisation zu sein. Das habe ich bisher nicht gewusst und finde es ziemlich unglaublich, Sepp Blatter bestätigt dies aber in einem Interview. Falls bei all dem Gutmenschen-Tum aber mal etwas schiefgehen sollte, hat die FIFA ein kleines Polster von einer Milliarde Dollar beiseite gelegt.

Ich habe vor einiger Zeit geschrieben, ich würde mich auf die WM freuen und in gewissem Sinne ist das auch so. Doch all das damit verbundene Unrecht, die ganze Situation in Brasilien und zu guter Letzt auch die wirtschaftlichen Konsequenzen für das Land, lassen eine echte Euphorie nicht aufkommen, was nur richtig ist.

Dazu kommt mittlerweile auch Besorgnis bezüglich National-Stolz, und allem was da damit einhergeht, dem die Weltmeisterschaft scheinbar einen Frei-Fahrtsschein ausstellt.

In seiner Zusammenfassung behandelt Oliver vor allem das Thema Finanzen, was am Ende ohnehin die wichtigste einzig wichtige Komponente der Fußball Weltmeisterschaft ist.

Es ist auch Quatsch dabei, doch die Viertelstunde ist sehenswert.

John-Oliver-breaks-down-Worldc-Cup-2014