Kürzlich wurde bekanntgegeben das der Wu-Tang Clan von seinem neuesten Album ausschließlich und exklusiv nur eine einzige Kopie veröffentlichen und verkaufen wird. Auf die exklusive Verpackung wird hier der erste Blick gewährt und es gibt sogar ein paar Zeilen von Ghostface auf einem der Tunes von „Once Upon A Time in Shaolin„. Der Song klingt, als könnte er auf jedem der bisherigen Alben des Clans enthalten sein. Ob man das nun positiv im Sinne von „Sie sind sich treu geblieben“ auslegen sollte? Ich weiß es nicht.

Für diese kurze Reportage wurde ein Reporter des Forbes Magazine nach Marrakesch geschickt um dort Cilvaringz, den Produzenten des Albums zu besuchen. Ich finde das Konzept des Albums und der einzigen Kopie eigentlich nicht uninteressant, den Film aber reichlich albern.

Der bewachte Album-Safe an einem geheimen Ort. Der Besuch bei Richard Branson, der quasi schon auf der Lauer liegt um sich das Ding unter den Nagel zu reissen.

Es ist alles sehr gewollt.

wu-tang-once-upon-a-time_04

wu-tang-once-upon-a-time_05

wu-tang-once-upon-a-time_06

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Via W(h)u-Dat