Hamburg: FahrRat Altona – Der Bezirk fragt die Radfahrer um Hilfe

Es passiert nicht wirklich oft, dass mich die Hamburger Stadtverwaltung mit einer Innovation positiv überrascht. Genau genommen fällt mir spontan kein “letztes mal” ein. Mit FahrRat-Altona ist es komplett gelungen. Die Webseite möchte den Bezirk mit dem höchsten Radverkehrsanteil noch Velo-freundlicher gestalten und bittet die Radfahrer um Mithilfe.

Auf der Karte dürfen soviele Markierungen gesetzt werden wie es beliebt. Aus einer Mängel-Liste wird ausgewählt, falls es nichts passendes gibt, kann kommentiert werden. Bis zum 30. Juni wird ermittelt, anschließend ausgewertet und die Ergebnisse öffentlich gemacht.

Eine super Idee, die hoffentlich bald auf das komplette Stadt-Gebiet übertragen wird.

-> Altona hat mit 17,2% den höchsten Radverkehrsanteil in Hamburg. Das Ziel des Bezirkes ist es, diesen vergleichsweise hohen Anteil noch weiter zu steigern und die Fahrradinfrastruktur demensprechend auszubauen. Dafür wird im Moment ein bezirkliches Radverkehrskonzept erarbeitet. Neben verschiedenen Analysen sollen die Hinweise der Nutzer mit einfließen.

Hier sind Sie und Ihr Wissen als Radfahrerin oder Radfahrer gefragt! Auf dieser Website können Sie Punkte eintragen, wo Ihrer Meinung nach welcher Verbesserungsbedarf besteht. Die Teilnahme sollte nicht länger als 3 Minuten dauern. Dabei werden keine benutzerbezogenen Daten gespeichert! Es werden nur die Punkte mit den eingegebenen Kriterien übermittelt.

FahrRat-Hamburg-Altona

Danke David