Risky Business – Graffiti in 130 Metern Höhe

Ihr erinnert euch an die Roof Topper, Brücken– und Krankletterer in Russland?

Diese Dudes aus Veracruz / Mexiko treiben das selbe Spiel noch auf die Spitze und nehmen ein paar Dosen mit um ihre Graffitis auf der Metlac Railway Bridge zu hinterlassen. In 130 Metern Höhe. Ohne Sicherung versteht sich.

Mir würde vor schwitzigen Fingern die Dose aus der Hand flutschen, das ist mal sicher. Den Echtheits-Beweis in Bewegtbildern (ihr kennt es als Video) gibt’s nach dem Klick.

Vorteil der Sache: Die Polizei wird sie in Ruhe malen lassen.

Risky Business – Graffiti in 130 Metern Hoehe

-> “Taking risks is certainly part of every graffiti artist’s job description, but here is an example that even some seasoned writers may have a problem with – especially if they have a fear of heights. Braving a narrow ledge on the side of highest railroad bridge in North America (430 feet high), some young guns have recently tagged the Metlac Bridge in Veracruz, Mexico to make their names known.”

Risky Business – Graffiti in 130 Metern Hoehe 2

Via Whudat & Schlecky