Seit Samstag um 06.00 bin ich Bewohner eines Gefahrengebietes, innerhalb dessen die Polizei ausgiebige Personenkontrollen durchführen, Platzverweise aussprechen und Menschen in Gewahrsam nehmen darf.
Es wird allerdings nur „nach Augenmaß“ kontrolliert und betrifft ausschließlich „relevante Personengruppen“. Na dann.

Altona, St. Pauli, das Schanzen- und Karo-Viertel sind betroffen. Dies ist die Reaktion der Polizei auf die Angriffe auf die Davids-Wache, die wiederum im Nachgang der Demo am 21.12. geschahen.

2014 startet sportlich, ich bin gespannt wie sich die Sache entwickelt.

Gefahrengebiet Hamburg

Via KFMW & Urbanshit
By GoaGoaZwerg