Agentur Amateur ist der Titel einer wöchentlichen Serie und auch gleichzeitig der Name der Werbeagentur um welche sich das Format dreht.

Eine Werbeagentur ausschließlich besetzt mit Amateuren die sich kein geringeres Ziel setzten als „die Werbebranche zu revolutionieren“. Es kann unmöglich ernst gemeint sein, doch so ganz wird man den Verdacht nicht los, das zumindest einige der Mitwirkenden das durchaus doch tun.

Ich weiß es doch auch nicht.

Dies ist bereits die zwölfte Episode und zu Gast ist Money Boy der „das Game verstanden hat“ und übrigens selbst Kommunikations-Wissenschaft studiert hat.

Das lebendige Beispiel für Scheisse und Gold.

Er erklärt den Amateuren wie man Werbe-Swag aufzudrehen hat.

Agentur Amateur trifft auf Money Boy

-> Ein dynamischer Jungunternehmer und vier Laien machen sich auf, die Werbebranche zu revolutionieren. Dafür werden alle kreativen Aufgaben in der Agentur von den Amateuren übernommen. Getrieben von dem Wunsch nach Erfolg, bewegen sie sich dabei zwischen Video, Photo, Slogos, Web, Musik und Kunden. ARTE Creative begleitet die Agentur Amateur durch ihre Anfangszeit.

Agentur Amateur trifft auf Money Boy 2

http://youtu.be/lijI8Bc-QZk

Via Falk Schacht