Timbaland erzählt aus dem Nähkästchen über seine Freundschaft mit Jay-Z und den damit verbundenen Prozess des Album-Recordings. Die beiden hatten sich für eine Weile zerstritten, gegenseitig die 40. Geburtstage verpasst, sich aber wieder zusammen gerauft.

Und mit „Magna Carta Holy Grail“ ein Monster von Album abgeliefert. Punkt.

Timbo drückt ganz ordentlich auf die Tränendrüse, muss man sagen, erzählt von der Rund-Erneuerung und Verbesserung seines Egos und wie er zum Album beigetragen hat. Dem besten Jay-Z Album dieses Jahrtausends, seiner Meinung nach.

Interview-Timbaland Unlocks The Holy Grail

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden