Ross Ching hat sich auf Timelapses vermeintlich leerer Großstädte spezialisiert. Für seine Serie mit dem Titel „Empty America“ macht er Zeitraffer-Aufnahmen populärer und immer belebter Spots um sie anschließend durch eine Foto-Montage wieder leer zu basteln. Was übrig bleibt sind quasi „klassische“ Timelapse Aufnahmen, bloß ohne Autos (zumindest fahrende), Menschen und Tiere.

Die erste Episode widmet sich San Francisco und gefällt schon sehr gut. Ich bin gespannt auf die noch kommenden Großstädte. Vorläufer dr Serie war übrigens sein Zeitraffer aus L.A..

In Hamburg könnte man das auch mal machen. Einfach um Weihnachten herum eine Kamera aufstellen und knipsen, am Ende musst du nicht mal Menschen rausstempeln. Die Stadt ist einfach leer. Das dürfte in Berlin ebenso gut funktionieren.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=jDaAo63bivc&hd=1[/youtube]

Via Whudat