Hublove printing T-Shirts in Cape Town

Ihr habt es bereits in der letzten Fotoserie aus Kapstadt sehen können: Zwei der Dudes mit denen ich hier bin sind dem Fixed-Gear Virus verfallen. Martin und Andy basteln schon seit einiger Zeit an einem Label namens Hublove, von Fixie-Dudes für Fixie-Dudes quasi.

Toby, ein Kumpel aus Kapstadt von dem ihr hier auch noch hören werdet, hat hier eine T-Shirt Manufaktur mit allem was dazu gehört. Dort arbeiten ca. 20 Angestellte, die sehr fair bezahlt werden und teils schon seit über 10 Jahren im Betrieb sind. Ich habe dort eine sehr entspannte, familiäre Atmosphäre erfahren, was mich sehr freut, da sich im ersten Augenblick durchaus Assoziation zu vergleichbaren Ausbeuter-Fabriken in ebenso armen Ländern einstellen. Außerdem nutzt Tobi nur ökologisch voll abbaubare Farben und versucht auch bei den Stoffen möglichst nachhaltig und fair-trade-mäßig zu verarbeiten.

Nebenbei ist er ebenfalls totaler Fahrrad-Narr, fährt seit 20 Jahren professionell BMX und baut eigene Rahmen. Mittlerweile auch er ein Fan der Fahrräder ohne Bremsen und begeistert von Hublove. Mit anderen Worten, der perfekte Kollaborateur.

Seit einigen Tagen verbringen Andy und Martin mehrere Stunden in der „Fittees“ Manufaktur und leiten dort die Herstellung ihrer ersten Kollektion in die Wege. Glückwunsch Boys, das sieht verdammt nochmal gut aus!

Ich habe den Prozess mit der Kamera begleitet und will euch die Bilder natürlich nicht vorenthalten. Hier kommt die erste Rutsche, mehr Bilder und Videos werden folgen.

Klick das Bild für die volle Packung.


[nggallery id=26]

Geschrieben von
More from buzzter

Still Ill: 25 Years of ‘Ill Communication’ by the Beastie Boys (Doku)

Total: 0 Facebook0 Twitter0 Google+0 Pinterest0Ich weiß, ich bin spät dran. Die...
weiterlesen

Kommentare