Nach dem Video zu "Halftime" und dem downloadbaren (großartigen!) Mixtape, dass dem Klassiker von Nas Tribut zollt, kommt nun ein weiteres Video von Elzhi und seinem Elmatic Projekt. "It Ain't Hard To Tell" ist nun an der Reihe. Einer meiner

We Are Visual sind verflucht mutige Dudes muss ich sagen! Im letzten Jahr haben sie den orangenen Aussichtsturm am Hamburger Hafen in einen Feuer spuckenden Drachen verwandelt. Wer's noch nicht gesehen hat, den Clip gibt's nach dem Klick zu sehen. Übrigens auch noch ein kurzes Feature ihres Aufenthalts in Kapstadt über Sylvester. Nun aber zu ihrem aktuellen Projekt. In der Hamburger Innenstadt eröffnet in Bälde ein der Apple-Store. Prominent ist für die Location schon beinah untertrieben, Jungfernstieg Ecke Neuer Wall aka Nobel trifft auf Scheiß-Nobel. Der perfekte Spot also für ein Bomben-Ad-Busting der.wav Crew. Am hellerlichten Tag sie sich die schwarze Fassade des Shops vor und verzierten sie mit einem groß-formatigen, nebenbei wunderhübschen, Windows Logo. Mit Absperrung und allem Pipapo. King-Styles nennt man das, meine Freunde. Edit: Es ist ein Viral... [vimeo]http://vimeo.com/24653938[/vimeo]

Zwei mir unbekannte Videos der Odd Future Crew habe ich soeben aufgestöbert. Einmal ist es Tyler The Creator mit Frank Ocean und einem teuer aussehenden Mörder-Video zu "She". Zum zweiten ist es wiederum Frank Ocean mit dem Clip zu "Swim Good", der Single von seinem "Nostalgia, Ultra" Mixtape. Derzeit ist beinah alles, was aus dem Wolf Gang-Umfeld kommt, gut hörbar und die beiden Tunes machen da keine Ausnahme. Niceness! Frank Oceans "Swim Good" gibt's nach dem Klick.

Aufgewachsen in einem Beachhouse in Californien war sein Schicksal im Prinzip vorbestimmt. Von der New York times wurde LeRoy Grannis mal als der "Godfather of Surfphotography" betitelt. Fotografie und Surfing widmete er sein Leben. Anfang diesen Jahres verstarb Grannis im Alter von 92. Kürzlich stieß ich auf einige seiner Bilder aus den Sechzigern, die ich schlichtweg großartig finde. Einige davon habe ich hier in Petto, den Rest könnt ihr euch hier ansehen. Mehr nach dem Klick.

Soeben bei Facebook drüber gestolpert (danke Kim!) und für großartig befunden. Genau richtig um in meinem Brückentag zu starten. Ein bißchen Ska steckt drinne, ein bißchen Rock'n Roll auch. Kitty, Daisy und Lewis sind tatsächlich Geschwister und kommen aus London. Musikalische Früherziehung gehörte bei ihnen schon zum Elternhaus und in den Anfängen ihrer Band waren auch die Eltern noch feste Mitglieder. Denen dürfte der Tourstress mittlerweile zu viel geworden sein, ich schätze mal sie haben sich auf Management verlegt. Aber das ist reine Spekulation. Jedenfall haben die Geschwister derzeit ihr drittes Album "Smoking In Heaven" am Start und bewerben die Single "I'm So Sorry" mit diesem sehr schicken Rückwärts-Video. Top! Das komplette Album könnt ihr Snippet-mäßig nach dem Klick hören und wenn euch die Single gefällt, solltet ihr das tun. Viel Spaß! [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=SyKmukkJTVQ[/youtube]

Stones Throw hat anlässlich des 15 jährigen Lable-Bestehens einen Video Contest ausgerufen, bei dem jeder Fan seinen Lieblingslied durch ein eigenes Video visualisieren durfte. Dabei sind ganz erstaunliche Ergebnisse entstanden, die man sich unter einer eigens eingerichteten Vimeo Group anschauen kann. Exemplarisch sei hier nur das fantastische Video von Rory Gamble und Demetrios Katsantonis zum Jaylib Song "Heist" erwähnt. [vimeo]http://vimeo.com/24251511[/vimeo] via Stones Throw

Joy Denalane hat zusätzlich zu ihrem bereits veröffentlichten Video zum Song "Niemand" eine Rap-Remix Version nachgeliefert. Die Farbe wurde rausgedreht und die Rap-Herrschaften Megaloh, Max Herre und Samy Deluxe vor die Kamera geholt, die jeder eine Strophe beisteuern dürfen. Waren Samy Deluxe und Max Herre nicht das letzte mal mit Stieber Twins im Presswerk und alle hatten "Malaria". Wie lang? Verdammt lang her, verdammt lang, verdammt lang her... [vimeo]http://vimeo.com/24408277[/vimeo] via dasburnas