Ron Ward ist "Celebrity Bus Driver" und hat schon so gut wie jeden in seinem Tour-Bus kutschiert. Ursprünglich wollte ich einige Namen aufzählen, die Liste wurde dann doch zu lang, also habe ich es gelassen. Aber lasst euch gesagt sein, er ist außerdem Mitglied des Million Miles Clubs. Eine Ehre die, außer ihm, nur eine geschätze handvoll Trucker erfahren durfte. Creative Control haben ihn einen Abend lang begleitet, als er mit P. Diddy und dessen Dirty Money Tour in New York Halt machte. Ein schönes, kurzes Portrait mit interessanten Bildern und Perspektiven. Sehenswert! [vimeo]http://vimeo.com/23949448[/vimeo]

Was soll ich hier noch groß schreiben? Cool Kids und Mayer Hawthorne sind eigenständig schon absolutes Blogbuzzter-Pflichtprogramm, was ist dann erst diese Kollabo? Spontan fällt mir Alien vs. Predator als Vergleich der Superlativen ein, nur halt ohne Blut. Alles harmonisch! "Swimsuits"

Stones Throw hat einen neuen Künstler namens Jonti unter Vertrag, dessen Album "Twirligig" diesen Herbst veröffentlicht wird. Der Song "Firework Spraying Moon" wird auf einer 7" Gatefold Single enthalten sein, die im August rauskommt. Werde ich weiterhin im Auge behalten. Jonti, "Firework Spraying Moon" by The FADER [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=GHfs8s-gjcg&feature=player_embedded[/youtube] via Stones Throw

Abgesehen davon, dass ich die Muppets seit Kindertagen liebe und deswegen sowieso gespannt bin auf den neuen Film, kommen bei der neuen Produktion vielversprechende Faktoren zusammen, die mich noch kribbeliger und erwartungsvoller machen. Jason Segel hat ja schon in "Forgetting Sarah Marshall" bewiesen, dass er mit Handpuppen ganz gut kann. Für diesen Film hat er nicht nur das Drehbuch geschrieben, sondern auch den wundervollen Song für das dort dargebotene Dracula-Musical. Jetzt hat er sich mit "Forgetting Sarah Marshall"-Regisseur Nicholas Stoller zusammengetan, um das Drehbuch zum neuen Muppets Film zu beizusteuern, in dem er neben Amy Adams die Hauptrolle spielen wird (neben unglaublich vielen Cameo Auftritten anderer Stars). Aber es wird noch viel besser. Auf dem Regiestuhl hat James Bobin Platz genommen, der der Co-Creator von der HBO-Serie "Flight Of The Conchords" ist. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass Bret McKenzie alias Bret von "Flight of The Chonchords" gemeinsam mit Jason Segel die Songs zum Film geschrieben hat, die ja schon immer eine zentrale Rolle innerhalb der Muppets Show gespielt haben. Jim Henson's Muppets meet die Judd Appatow Zöglinge Jason Segel und Nicholas Stoller meet "Flight Of The Conchords"... meet me for sure. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=ry-MPAkLRrI&feature=related[/youtube]

Yeeeeeaaaahbwoooooi (in a Flava Flav voice)! Eine neue Single von Nas! Das wunderbar staubige Funkbreak-Gebummse Salaam Remi. Die beiden haben in Vergangenheit schon des öfteren gemeinsame Sache gemacht. "Made You Look" ist wohl das großartigste Ergebnis ihrer bisherigen Zusammenarbeit. Meine Meinung. "Nasty" wird den Klassiker zwar nicht in den Schatten stellen können, ist aber alles andere als schlecht. Als Vorbote des kommenden Albums mit Namen "Life Is Good" macht der Tune Lust auf mehr. Achso, den Download gibt's auch noch. Danke! Ya'll ready for Nas? [audio:https://blogbuzzter.de/media/Nas-Nasty.mp3|titles=Nas - Nasty] Via Juice Mag

Von Herrn Roeler habe ich vor etwa einem halben Jahr eine Mail bekommen. Damals ging es um seine Reportage des Hamburger Mops-Rennens, ambitionierte Leser erinnern sich. Mittlerweile haben wir die rein digitale Bekanntschaft hinter uns gelassen, was ich sehr dufte finde. Kürzlich erzählte er mir von einem neuen Projekt, er portraitierte Synchronsprecher. Manfred Lehmann, Matthias Deutelmoser und Santiago Ziesmer. Die deutschen Stimmen von Sponge Bob, Steve Urkel, Bruce Willis, Gerard Depardieu, Orland Bloom und noch viele mehr. Sehr interessant, sehr amüsant, sehr sehenswert! Im Anschluss zum Film habe ich dem Roeler noch ein paar Fragen zu seinem Projekt stellen dürfen. [vimeo]http://vimeo.com/21807021[/vimeo] Moin, bitte stell dich kurz vor. Ich bin Roeler, Designer, Fotograf und Filmmacher. 30 Jahre alt, habe Design und Fotografie in Münster studiert und bin seit fast 3 Jahren in Hamburg. Die Idee zu den Gesichtern hinter den Stimmen kam spontan oder hattest du sie schon länger im Kopf? Mich interessierte es schon immer, wie die Nasen hinter den bekannten Hollywood Schauspielern ausschauen und welcher Typ das eigentlich ist. Wie fühlt es sich an, den Hollywoodstars so nah zu sein und doch auch sehr im Schatten zu stehen? Werden die Stimmen oft im Alltag erkannt? Kommt man aus einer Sprechrolle leicht wieder heraus? ... Jede Synchronisation ist ja eine große Schummelei. Die Deutsche Synchronstimme von George Clooney hat eine Glatze, Bart Simspon wird von einer Frau gesprochen. Faszinierend ... Die zweite Hälfte des Interviews gibt's nach dem Klick.

Mit Sneakern ist es ebenso wie mit Schallplatten, manche der ganz begehrten Stücke hat man zwar schon mal irgendwo erspäht oder weiß im Zweifel nur um ihre Existenz, in den eigenen Besitz hat man den Schuh aber bisher nie integrieren können. Ein solches Kleinod ist der Air Jordan 3 Retro True Blue / Cement / White, den mir Markus vom Glory Hole Sneaker Shop letzte Woche rüber geflankt hat. Leider komme ich heute erst dazu, die Bilder zu posten, glücklicherweise sind aber noch einige Exemplare des Restocks dort zu haben. Wäre ja sonst auch etwas Witz-los... Mehr Bilder Sneaker der Woche nach dem Klick.

Okai, der eine von Assoto Sounds, hat mal wieder einen seiner "Sunday Seaside" Mixes rausgehauen. Etwa einmal im halben Jahre gibt's einen solchen Einstünder von ihm und wie es der Name schon vermuten lässt, ist es eher Easypeezysound. Für einen Tag am Strand eben. Aber auch sonst, großes Kino. Kannste dir direkt auf den Ipod laden und mitnehmen an die Ostsee, meinetwegen auch Nordsee, ist okay. Sunday Seaside IV by music is okai Die Tracklist gibt's nach dem Klick.

Der Kumpel Skyence hat Feuer gemacht! Einen Mix für Rhythm Incursions, kurz aber dope! Schöner Glitch-Hop, oder wie auch immer man das nennt, ein wenig Knarz hier, etwas Bass dort. Zu guter Letzt kann man sich die Portion Schore für die Ohren auch noch downloaden, drüben bei Rhythm Incursions. Gimme some mo! [audio:http://www.rhythm-incursions.com/downloads/Rhythm_Incursions_-_Skyence_guestmix.mp3|titles=Skyence - Rhythm Incursions Mix] Nach dem Klick gibt's noch sein Video zu "INSCT", sehenswert!