Kürzlich war ich bei Carl Craig in der Hamburger Laeiszhalle und habe festgestellt, dass klassische Elemente und zeitgenössische Musik durchaus brilliant zusammen spielen können. Das ist ansich nicht besonders überraschend, werden Streicher doch häufig gesamplet, ein echtes, lebendiges Quartett oder gar ein Orchester auf der Bühne zu erleben, ist aber doch noch etwas anderes.
Ich würde sagen, es verhält sich ähnlich wie der Einsatz einer Band oder Rhythmusgruppe im HipHop. Natürlich geht’s auch ohne, aber mehr Spaß macht es halt mit.

In der Made Gallerie (Berlin) hat Mihalj “Miki” Kekenj nun seine Version von „I Need A Dollar“ mit seinem Quintett und Aloe Blacc umetzen dürfen. Wieder ein Auftritt, den ich recht gern miterlebt hätte…

[vimeo]http://vimeo.com/22231549[/vimeo]

Via Luki und Made