#Bruno Mars

Tunes der Woche – Wale, Lil Wayne, Bruno Mars, French Montana, Asap Rocky, Ed Sheeran, Migos, Clingony, Doe, Rin, 2 Chainz & Ali As

Tunes der Woche – Wale, Lil Wayne, Bruno Mars, French Montana, Asap Rocky, Ed Sheeran, Migos, Clingony, Doe, Rin, 2 Chainz & Ali As

Wieder eine Woche voll guter Sounds.

PS: Wenn Euch mal was fehlt, meldet Euch gern in den Kommentaren.

…den Rest bitte!

Bruno Mars – 24K Magic bei den American Music Awards

Bruno Mars – 24K Magic bei den American Music Awards

Es ist ein Hit! Die 24K Magic Performance von Bruno Mars bei den American Music Awards ist sehr dope. Vor allem aber der P-Funk Zwischenpart mit SB, Kid Rainen, Punkee, und KB von der Jabbawockeez Crew.

I Like!
…den Rest bitte!

Tunes der Woche – Alicia Keys, Lido, Jaden Smith, Towkio, 070, Estikay, Mezaric, 21 Savage, Phazz, Nobodys Face, Mac Miller, Mary J Blige, Bruno Mars, Flume Zebra Katz, Hoyx & Anderson Paak

Tunes der Woche – Alicia Keys, Lido, Jaden Smith, Towkio, 070, Estikay, Mezaric, 21 Savage, Phazz, Nobodys Face, Mac Miller, Mary J Blige, Bruno Mars, Flume Zebra Katz, Hoyx & Anderson Paak

Was sich hier in den letzten 3 Wochen angesammelt hat, geht auf keine Kuhhaut. Und heute muss es raus. Auch wenn mit keinem Song vertreten, weil nirgends öffentlich streambar sind Tribe Called Quest natürlich eigentlich auch dabei.

Erstaunt haben mich die Neuigkeiten von Mary J. Blige und Alicia Keys. Viel Spaß dabei!

…den Rest bitte!

Super Bowl 50 Halftime Show – Beyoncé, Coldplay und Bruno Mars

Super Bowl 50 Halftime Show – Beyoncé, Coldplay und Bruno Mars

Für all diejenigen, die sich die Sonntag Nacht nicht um die Ohren gehauen haben, gibt’s hier die Halbzeit Show des 50. Super Bowl. Es war ein Spektakel mit Beyoncé, Coldplay und Bruno Mars. Bey startet ihren Part direkt mit Formation. Gänsehaut.

Das ist für mich der beste Moment, der Rest ist trotzdem sehenswert, aber nicht wahnsinnig spannend.

…den Rest bitte!

Tunes der Woche – Joey Bada$$, The Prodigy, Frizzo, Mark Ronson, Bruno Mars, Gladiator, DJ Vadim, Gnash, Jose Gonzales und Kandace Springs

Freitag. Kurz und knapp. Hier kommen die http://blogbuzzter.de/tag/tunes-der-woche/.

Den Anfang macht Joey Bada$$ der seiner Single “Like Me ft. BJ the Chicago Kid” und den Roots bei Jimmy Fallon gespielt hat. B4.DA.$$ darf ohne Zweifel als einer der spannendsten Releases des Jahres angekündigt werden.

The Prodigy melden sich mit “Nasty” zurück aus der Versenkung. Der Song ist für mich kein richtiger Hit, es klingt ein wenig wie die Songs von Chase & Status, die genauso klingen, die ich auch nicht mag. ;)

Nach dem Klick findet ihr Neuigkeiten von Frizzo mit seiner Single “Exit Only” und schickem Video.

Mark Ronsons “Uptown Funk” hat einen sehr dopen Remix von Benji B bekommen, der groovt wie Sau. Sleepy Tom und Gladiator haben mit “Cruise Control” einen funky wobbelnden Bass Tune rausgehauen, der außerdem frei als Download verfügbar ist.

DJ Vadim hat eine Kollabo mit Sängerin Sena aus Budapest. “Work Hard” ist die erste Single seines kommenden Albums, das auf BBE Records veröffentlicht wird.

Zwei großartige Cover-Versionen habe ich diese Woche aufegstöbert. Gnash interpretiert “Coco” neu. Jose Gonzales hat sich TLCs “Waterfalls” vorgeknöpft. Beide sehr anders als die Originale. Beide gut.

Marz, Lakmann und Sickless auf einem Remix von Dexter. “Wer Aaaahh sagt”.

Kandace Springs einmal mit Ghostface und den Roots beim Jimmy Fallon, einmal solo mit “Love Got In the Way”. Zu guter Letzt noch Bruno Mars mit seinem Mini-Medley von Stings Hits “So Lonely” und “Message in a bottle”.

Dreht laut auf, viel Spaß und kommt gut ins Wochenende.

Joey Bada$$ on Jimmy Fallon – Like Me ft. BJ the Chicago Kid (Prod. Roots & J. Dilla)

The Prodigy – Nasty

…den Rest bitte!

1 pages