Pyro Board: Dubstep und Flammen

Diese beiden Typen haben das Rubenssche Flammenrohr weiter entwickelt und in ein 2D Model umgebaut. 2500 kleine Düsen erzeugen Flammen sychron zur Musik bzw. visualisieren die Musik. Am Anfang wird mit Sinus-Tönen rumgetestet, die ich tierisch anstrengend finde. Ab Minute 3.30 gibt’s dann richtig Bass und Flammen. Abgefahrener Kram.

Das Ding könnten sie gern bei einer Open Air Grill Party aufstellen. Dann gibt’s die Wurst zum Dubstep Song.

Rubens’ Tube is an awesome demo and here we take it to the next level with a two-dimensional ‘Pyro Board’. This shows unique standing wave patters of sound in the box.

The pressure variations due to the sound waves affect the flow rate of flammable gas from the holes in the Pyro Board and therefore affect the height and colour of flames. This is interesting for visualizing standing wave patterns and simply awesome to watch when put to music. Thank you to Sune Nielsen and everyone at Aarhus for sharing this demonstration with me! And thanks for having me at your conference.

Pyro-Board-Dubstep-Flammen
…den Rest bitte!

Tags   Keine Kommentare

Marteria – Auszeit Video – Recap des Berlin Konzerts von Paul Ripke

Vom Abschlusskonzert der Marteria Tour in Berlin habe ich bereits in meinem Weekly berichtet und war die komplette Woche noch nachhaltig beeindruckt von dem Gig. Nun trumpft Paul Ribke mit einem Video-Recap des Abends auf, das gleichzeitig als Video zu Marterias / Marsimotos Tune “Auszeit” dient.

Was soll ich sagen, es ist sehr derbe und zaubert bei mir direkt die Gänsheaut vom Konzert zurück.

Pow.

Marteria-Auszeit-Berlin-Konzert3

Marteria-Auszeit-Berlin-Konzert
…den Rest bitte!

Tags   Keine Kommentare

Binkbeats covert Aphex Twin und Caribou

Den Herren Binkbeats featuren wir nicht zum ersten Mal hier. Seine großartigen Interpretationen ohnehin schon sehr guter Musik sind immer wieder gern gesehen und gehört. Diesmal knöpft er sich Aphex Twins Über-Klassiker “Windowlicker” vor. Eine schwierige Wahl, die er aber total meistert, wie ich finde.

Das Intro mit dem Xylophon finde ich grandios, die Drums auch. In dem Moment wenn es dann alles zusammen kommt und er auch noch drüber singt, ballert es total. Sehr gut.

Nach dem Klick gibt’s außerdem eine ebenfalls sehr gute Version von Caribous “Bowls”.

Binkbeats-performs-Window-Licker
…den Rest bitte!

Tags   Keine Kommentare

Neal Unger – Der 60-jährige Skater

Neal Unger ist mit seinen 60 Jahren vermutlich einer der ältesten Skater der Welt. Er sagt selbst, die meisten Tricks kann er nicht (mehr) machen, doch ist sein Skateboarding alles andere als blutiges Anfänger-Niveau.

Er behautpet in diesem Clip neu dabei zu sein haben, es gibt allerdings Material von ihm, das angeblich bereits 5 Jahre alt ist. Hier hat er möglicherweise ein wenig gemogelt, oder ist sehr bescheiden.

Der Brettsport ist seine Art der Meditation und ein Weg an sich selbst zu arbeiten. Es klingt ein wenig abgedroschen, wenn er es formuliert, kommt es aber besser rüber.

Bühne frei.

Neal-Unger-60Yr-old-skater

-> “How old can I get and still act young?” Neal Unger proves that you can never be too old to have fun on a skateboard. This is so damn inspiring. Skateboarding truly is a gift.
…den Rest bitte!

Tags   Keine Kommentare

Beatbox, Loop Station und Gesang: Kawehi covert Michael Jackson und Nirvana

Die Hawaiianerin covert Michael Jacksons “The Way You Make Me Feel” uasschließlich mit Beatbox-Sunds, einer Loop Station von Boss und ihrem eigenen Gesang. Eine schöne Nummer.

Nach dem Klick gibt’s außerdem ihre Version von Nirvanas “Heat Shaped Box”, die ich fast noch besser, weil Stimmungs-voller, finde.

I had tons of fun learning how to use my new BOSS RC-300 and BOSS FS-6 Switch Pedal with MJ’s The Way You Make Me Feel. With an added channel to record, Undo/Redo switch pedal (alas, with a 2 second delay), and an FX pedal (pitch down effect for bass) I could pretty much have as much fun as I wanted!

Smiley Face,

Kawehi

Kawehi-Beatbox-Michael-Jackson-Nirvana-Cover
…den Rest bitte!

Tags   Keine Kommentare

Gareth “The Unstoppable” Bale und sein Tor im Alleingang

Gareth Bale hat das Clasico gegen Barca mit seinem Alleingang-Traumtor für Madrid entschieden. In er 85. Minute macht er das 2:1.

Wie er sich zuerst an der Seitenlinie durchsetzt und nach dem Sprint noch Bartra und Pinto alt aussehen lässt, ist wahrlich großes Kino.

Das kann man ruhig mal mit einem Beitrag würdigen.

Gareth-Bale-Dreamgoal
…den Rest bitte!

Tags   Keine Kommentare
763 pages