Aldi baut 2000 Wohnungen in Berlin

Aldi baut Wohnungen

Bald kann man bei beim Discounter wohnen. Aldi Nord hat bekannt gegeben, die sehr oft einstöckig gebauten Supermärkte abreissen zu lassen und durch mehrstöckige Gebäude mit Wohnraum zu ersetzen. Die Grundstücke gehören ohnehin der Kette und so sollen an mindestens 30 bereits existierenden Standorten in Berlin etwa 2000 neue Wohnungen entstehen. Natürlich mit einem Aldi im Erdgeschoss.

Klingt erstmal nicht so schlecht. Die ersten beiden Projekte werden in Neukölln und Lichtenberg realisiert. Man darf gespannt sein.

„Die Situation in und um Berlin betrifft uns gleich in zweierlei Hinsicht. Selbstverständlich wollen wir auch weiterhin für unsere Kundinnen und Kunden als Nahversorger vor Ort sein. Dafür müssen wir expandieren.“ Je höher das Bevölkerungswachstum, desto höher sei auch der Bedarf an ALDI Märkten. Dazu kommt die Modernisierungsstrategie, die ALDI Nord seit einigen Jahren konsequent verfolgt und die den Umbau des gesamten Filialnetzes vorsieht. Die neuen Märkte im ANIKo-Stil (ALDI Nord Instore Konzept) haben eine geplante Größe von bis zu 1.400 Quadratmetern.

Jörg Michalek, Geschäftsführer der ALDI Immobilienverwaltung GmbH & Co. KG.

Fotos: Aldi Nord

Geschrieben von
More from buzzter

Le Mans von Duan Wasi – Ein Soundtrack aus einem 996 GT3 RSR

Total: 2 Facebook2 Twitter0 Google+0 Pinterest0Schon in der Back to Tape Doku...
weiterlesen

Kommentare