Sponsored Post – Mein neuer Lieblingskugelschreiber – Der Slider Rave XB

Den Schönschreibwettbewerb habe ich schon in der Schulzeit nie gewonnen. Die mir eigene Klaue, die ich mir in den letzten Jahren antrainiert habe, ist allerdings noch mal ein ganz anderes Thema. Übung macht den Meister, das Gegenteil davon, „Nicht-Übung“ quasi, lässt den Meister seinen Titel auch schnell wieder verlieren. Ich tippe den ganzen Tag auf der Tastatur und habe mir hier ein ganz okayes Tempo angeeignet, meine Handschrift hat in den letzten Jahren aber sehr gelitten. Dabei schreibe ich wichtige Dinge und Notizen noch immer sehr gern auf ein Blatt Papier.

Das hat mehrere Gründe. Ich mag es, auf den To-Do Listen durchstreichen zu können und am Ende des Tages, das möglichst abgearbeitete Blatt abreißen und wegwerfen zu können. Das ist definitiv befriedigender als ein Häkchen am Rechner zu setzen und der volle Zettel lässt sich auch weniger leicht ignorieren. Notizen auf Post Its oder anderen kleinen Zettelresten, die sich im Falle der Erledigung wegwerfen lassen. Auch der gute alte Einkaufszettel ist durch keine SMS oder E-mail zu ersetzen.

Hinzu kommt, dass ich Dinge, die ich einmal mit der Hand geschrieben habe, meist sowieso im Kopf habe. Ich merke mir Sachen auf diese Art einfach viel besser.

Wenn ich mal eine Postkarte oder gar einen Brief schreiben muss, komme ich aber schnell an meine Grenzen. Die Hand ermüdet einfach wahnsinnig schnell. Die Schrift wird im Laufe einer Seite sichtlich schlechter und ich muss immer häufiger absetzen und die Hand ausschütteln. Genau deswegen war ich so interessiert daran, den neuen Slider Rave XB zu testen. Beste Grüße nach Süddeutschland an die Firma Schneider Schreibgeräte, die mir den Kugelschreiber zur Verfügung gestellt haben. Der Slider Rave XB kam im praktischen Mäppchen, bei uns in Norddeutschland nannte man das Federtasche, aus Tyvek. Das sehr stabile Papier-ähnliche Material fühlt sich richtig gut an.

Nach den ersten paar Schreibversuchen mit dem sehr griffigen Werkzeug bin ich bereits überzeugt. Top Haptik, genau die richtige Größe und es schmiert nicht. Die Hand gleitet förmlich über den Zettel und hinterlässt eine feine, runde Spur. Endlich mal.

Slider Rave XB

Wer mag, kann die Mine ganz einfach selber austauschen, um entweder andere Farben zu erhalten, oder schlicht nachzufüllen, denn der Slider Rave ist kein einmal Wegwerfprodukt. Ich las, dass sich damit auch exzellent zeichnen ließe. Das kann ich mir zwar vorstellen, allerdings nicht nachvollziehen, denn in dieser Disziplin bin ich komplett talentfrei. Der Slider Rave XB ist mein neuer Lieblingskugelschreiber, den ich auf dem Schreibtisch nicht mehr missen möchte.

Slider Rave XB

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Schneider.

Kommentare