Ab Morgen in Hamburg – Großartige Twitter-Protestaktion zum G20

Wir alle kennen die unaushaltbaren Tweets von Trump. Auch die meisten seiner Kollegen beim G20 pflegen einen Twitter-Account. Ob nun persönlich oder nicht, ist egal, sie werden zumindest ab & an mitlesen.

Ab morgen startet eine großartige friedliche Protestaktion in Hamburg. Es ist es quasi ein Twitter-Gewitter an alle Politiker des G20. Aber lest selbst. und geht hin und macht mit!

global-goals-g20-twitter-protest

globalgoals_g20_080

Wir planen zum G20 eine Reihe von Aktionen, um die Politiker an die 17 Global Goals der UN zu erinnern. Start ist morgen, das Finale ein Hashtag-Takeover auf Twitter am kommenden Freitag.

Die Vertreter der mächtigsten Nationen sind zu Gast in unserer Stadt. Allerdings hermetisch abgeriegelt. Wir möchten sie dennoch daran erinnern, wofür sie politisch gewählt wurden. Budni als lokales Unternehmen möchte den Hamburgern dabei helfen. Mit Global Citizen als Partner mit prominenten Headlinern. Und einer digitalen Idee, die mit Euch und dem Bürger auf der Straße beginnt: »Think global, act local«.

Wir haben fünf der drängendsten Global Goals mit Budni und Global Citizen ausgewählt und platzieren diese in Form von Toren (sitzen wir seit Nächten dran) ab Samstag in der Stadt. Die Hamburger lösen einen Tweet mit Foto aus, indem sie durch eins der Tore (Goals) gehen. Der Clou: In jedem Tweet sind G20-Politiker verlinkt. Die Posts werden also zu persönlichen Statements an die Staatschefs. Je mehr Menschen die Ziele erreichen, desto mehr Politiker werden an ihre Pflicht erinnert, aktiv an den Global Goals zu arbeiten.

globalgoals_g20_126

globalgoals_g20_164

Kein »gegen G20«, sondern – eben unsere Art – Tausende »freundliche Reminder« aus Hamburg: Jeder, der am kommenden Freitag auf den Hashtag #G20 klickt, wird dort unseren kreativen Protest sehen. Und das heißt vor allem die Delegierten, Medienvertreter und Staatschefs vor Ort. So wirkt sich die Haltung eines jeden Individuums positiv auf die globale Politik aus. Und das in Zeiten, wo der Einzelne, wo Demonstrationen, kaum noch gehört werden – in den sozialen Medien allerdings funktioniert das gerade… wir werden dort auftauchen, sobald Trump seinen Twitter-Kanal öffnet. Und das ist doch mal was…

Kommt Ihr uns morgen besuchen? Wir stehen von 10-17 Uhr auf dem Vorplatz der Rindermarkthalle. (ab 11 soll es nicht mehr regnen. :)

globalgoals_g20_177

globalgoals_g20_178

Fotos: Julia Schwendner

Kommentare