Kensington Blues – Kurze Doku über die Drogenszene Philadelphias und ihre Geschichten

Fotograf Jeffrey Stockbridge dokumentiert mit seinen Bilder seit Jahren die Drogenszene in Philadelphia bzw. dem ärmeren Stadtteil Kensington. Die Serie heisst Kensington Blues und diese kurze Doku sieht ihm über die Schulter, während er Abzüge seiner Bilder an einige der Drogensüchtigen verteilt, die er einige Zeit vorher aufgenommen hatte. Die Geschichten dazu sind oft sehr bitter, was nicht wirklich überrascht.

Auf Stockbridges Webseite gibt’s noch weitere Bilder der Serie.

What used to be a proud blue-collar neighborhood in Philadelphia is now a deteriorating haven for drugs, crime, and prostitution. Kensington is famous for the place to get your fix; and for the place you end up stuck when you’ve let your vices get the best of you.

For the last five years, Philly-based photographer Jeffrey Stockbridge has been taking intimate portraits of current residents (‘survivors’) in Kensington. But the stories he finds here aren’t just about Philly: Jeffrey’s photographs and raw interviews show a side of the desperation, hopelessness, and broken dreams that plague America’s addicts across the country.

Through a walk with Jeff on the Avenue, we get a glimpse of what it’s like to survive on Kensington.

Kommentare