Stau an der Grundschule: Wir haben kein Problem mit Autos…

…wir haben eines ohne. In Amerika geht kein Mensch zu Fuß. Abgesehen vom inneren Kern der Grossstädte sieht man keine Fußgänger. Wird es ländlicher, fragt die Polizei schon mal ob alles okay ist, wenn man die 500 Meter zum nächsten Supermarkt zu Fuß erreichen möchte.

Dementsprechend ist das morgendliche Ritual der Unionville Elementary in North Carolina eine logistische Aufgabe zwischen Autoballett und Staub-Bewältigung. Anscheinend werden so gut wie alle der 700 Schüler im eigenen Auto abgesetzt. Es sieht aus wie die Menschenschlangen am Flughafen.

Super gefällt mir auch die Frage, wo man Fahrradständer für 700 Fahrräder unterbringen sollte. Fragt mal in Amsterdam oder Kopenhagen, die haben das auch hinbekommen.

I decided that I needed to make a description on what is happening here. There are too many opinions below that are lost on what they think they see here. This was a test by the NCDOT to try and alleviate traffic backing up from the school into the highway. They wanted to utilize the extra parking area for the drop off line and not let kids get dropped off anymore. This plan did not work and was reverted back to the plan that had been in place for years. The drop off line goes around the parking area and the parking spots are also used to walk your child in.

Via LDN

Kommentare