Sponsored Post: Straight outta Piemont

Sponsored Post: Straight outta Piemont

Ich trinke (relativ) selten Schnaps als Kurzen, das ballert mir einfach zu doll. Mal einer zwischendurch ist okay, reicht dann aber auch schnell. Vor etwa zwei Jahren habe ich im Donner den Frangelico für mich entdeckt und es war die Geburtsstunde eines Rituals. Der Haselnussschnaps ist so ungefähr das Schmackhafteste, was man an einer Bar so bestellen kann.

Wenn Ihr das nächste mal unschlüssig an einem Tresen Eurer Wahl steht, probiert es einfach mal aus. Oder besser nicht, denn danach gibt’s nix anderes mehr. Die Longdrink Variante auf Eis und Limette finde ich persönlich nicht ganz so spannend, kann man aber der Abwechslung halber auch gern mal probieren.

Mit der aktuellen Kampagne nimmt der Traditionslikör aus Piemont das eigene Image aufs Korn. Im Kaffeekränzchen mit Frangelico, dem Trendtratsch, unterhalten sich drei Damen älteren Semesters über aktuelle Trends und Modeerscheinungen. Selfies, Duckfaces, Fish Gapes. Die immer lustiger werdende Runde diskutiert das volle Programm und probiert natürlich auch fleißig aus. Ziemlich unterhaltsam die drei!

Ach, das ist eine Selfie-Kamera?!

Kommt gut ins Wochenende und treibt es nicht zu doll. Prost.

frangelico

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Frangelico.

Geschrieben von