Realer Irrsinn: Die Blankeneser Flüchtlingsblockade im Portrait von extra 3

Realer Irrsinn: Die Blankeneser Flüchtlingsblockade im Portrait von extra 3

Der Hamburger Stadtteil Blankenese ist bekannt für tendenziell gut situierte Anwohner. Nun soll dort ein auf einer Brachfläche eine Flüchtlings-Unterkunft entstehen. Wie an einigen anderen Orten Hamburgs ebenfalls. Doch die Anwohner setzen sich zur Wehr. Man möchte die Bäume vor der Abholzung schützen. Aha, soso.

Natürlich sind nicht alle Anwohner auch Befürworter der Blankeneser Flüchtlingsblockade, ganz im Gegenteil. Im extra 3 Beitrag kommen auch Anwohner zu Wort, die die Aktionen völlig zurecht verurteilen. Besonders sympathisch finde ich die ältere Dame.

Hamburg-Blankenese, Hort des Widerstands. Gut situierte Bürger sind gegen eine Flüchtlingsunterkunft, die hier hinkommen soll. Aber natürlich nur, weil dafür 42 unschuldige Bäumchen fallen sollen.

Via Urbanshit

Geschrieben von