Die Gemüseretter – Ein Onlineshop für hässliches Bio-Gemüse

Die Gemüseretter – Ein Onlineshop für hässliches Bio-Gemüse

Auf dem Weg vom Feld des Bauern, bis in die Regale werden bis zu 50% der Ernte aussortiert. Sie sind nicht der Norm entsprechend, quasi zu hässlich. Das sie deshalb nicht weniger schmackhaft oder gesund sind, ist egal. Der Verbraucher möchte das so…Meinen die großen Ketten.

Die Natur zaubert nicht immer die perfekte, komplett gerade gewachsene Möhre in den Boden. Auch Zucchini wächst öfter mal schief und Tomaten meist nicht so perfekt rund, wie die die schlussendlich im Supermarkt ankommen. Die Gemüseretter sind eine Initiative von Menschen, die das anders sehen. Sie verkaufen saisonales Gemüse, von Biohöfen aus Deutschland, dass ansonsten als Tierfutter enden würde. Dadurch können sie hohe Qualität zu guten Preisen anbieten. Eine Kiste mit ca. 5Kg saisonalem Gemüse kostet 20€ und kommt versandkostenfrei zu Dir nach Hause.

Der Ansatz ist nicht neu, nur wird er bisher zu wenig konsequent verfolgt. In Frankreich wurde das schon mal vor einigen Jahren mit einer großen Kampagne im Mainstream beworben. Die Leere Tonne Initiative aus Deutschland schlägt in die selbe Kerbe.

Bis zur Hälfte einer Ernte bleibt ausschließlich aufgrund ihres Aussehens auf dem Feld liegen, wird vernichtet oder an Tiere verfüttert. Etepetete hat zusammen mit regionalen Bio-Bauern ein “Auffangbecken” für extravagant aussehendes Gemüse geschaffen.

Ebenfalls zum Thema passend ist der Beitrag zu den Brotrettern aus Hamburg.

Via Geschnackvoll

Geschrieben von