Die Arier – Mo Asumang unterwegs unter Rechten in einer Doku für Arte

Die Arier – Mo Asumang unterwegs unter Rechten in einer Doku für Arte

Leider gerade wieder (eigentlich immer noch, aber zur Zeit einfach viel zu präsent) aktuell ist das Thema Rassismus und damit verbunden der Arierbegriffs und die hasserfüllte Ideologie dahinter. Mo Asumang hat sich in der Arte Doku Die Arier an Orte und zu Menschen gewagt, die ihr raten auszuwandern.

Der Pressesprecher der NPD würde ihr sogar beim Packen helfen, er sei Gentleman. Andere mögen sich gar nicht äußern, aus Angst sich an ihrem Wohnort nicht mehr blicken lassen zu können.

Der Dokumentarfilm ist eine persönliche Reise auf der Suche nach den Ursprüngen des Arierbegriffs und dessen Missbrauch durch Rassisten in Deutschland und den USA. Die afrodeutsche Regisseurin Mo Asumang konfrontiert Rassisten mit scheinbar arglosen Fragen. Sie sucht nach den Menschen, die hinter der hasserfüllten rechten Ideologie stehen.

Via Mediasteak

Geschrieben von