Hamburg zeigt Solidarität – Gastfamilien für Flüchtlingskinder gesucht

Hamburg zeigt Solidarität – Gastfamilien für Flüchtlingskinder gesucht

Das Rauhe Haus, eine Stiftung der Diakonie in Hamburg, sucht derzeit dringend nach Familien, Paaren oder Einzelpersonen, die für mindestens acht Wochen ein Flüchtlingskind bei sich aufnehmen. Eine Sache, die man sich wirklich mal überlegen kann, sollte es noch etwas Platz in den eigenen 4 Wänden geben.

Wir können uns vermutlich nicht mal ausmalen, was die Kinder bereits durchgemacht haben, es wird zu viel sein für ein so junges Leben. Hier könnten jetzt noch viele Tränendrüsen-drückende Sätze folgen, am Ende ist man aber entweder bereit zu helfen, oder hat schon aufgehört zu lesen.

Weitere Informationen zur Vermittlung und allem weiteren findet Ihr beim Rauhe Haus und der Kirche Hamburg.

Hamburg – Das Rauhe Haus sucht Familien, Paare oder Einzelpersonen, die bereit sind, für mindestens acht Wochen ein Flüchtlingskind aufzunehmen. Die Kinder und Jugendlichen, die sich hier ohne Eltern und Angehörige aufhalten, sind derzeit im Kinder- und Jugendnotdienst untergebracht.

Gastfamilien müssen zur Offenheit für die Kulturen der Kinder bereit sein. Voraussetzungen sind ein eigenes Zimmer für das Kind, ein erweitertes Führungszeugnis und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Rauhen Haus, den Behörden und dem Amtsvormund des Minderjährigen. Die Gastfamilien erhalten Unterstützung, regelmäßige Beratung und Unterhalt für das Kind.

Geschrieben von