Berlin: Adbusting gegen Bärgida und Asylrechtsverschärfung

Berlin: Adbusting gegen Bärgida und Asylrechtsverschärfung

Die Denkendzettelklebende Menschen für die Demaskierung von Asylkritik und Wutbürgertum (fast kurz DeMefüDeAsWu) haben sich rund um den Berliner Hauptbahnhof einige Adbustings angebracht. Die modifizierten Werbeplakate sollen auf den Rassismus der “besorgten BürgerInnen” aus der rechten Ecke, lokal auch bekannt als Bärgida, aufmerksam zu machen.

Eine gute Aktion, glücklicherweise dokumentiert von Indymedia.

Stop Racism statt Star Wars

Eines der veränderten Plakate zeigt den Helden des aktuellen Star Wars-Blockbusters. Allerdings ist das Logo der Filmreihe in “Stop Racism” verändert. “Wir wollen aufzeigen, dass die Auseinandersetzung mit Alltagsrassismus alle angeht” sagt Tatjana Fürchterlich, die Sprecher_In der Gruppe.

Adbusting- Baergida-Nazis

Adbusting- Baergida-Nazis-8

Adbusting- Baergida-Nazis-5

Adbusting- Baergida-Nazis-6

Adbusting- Baergida-Nazis-4

Adbusting- Baergida-Nazis-3

Adbusting- Baergida-Nazis-7

Adbusting- Baergida-Nazis-2

Adbusting- Baergida-Nazis-9

Geschrieben von