Sponsored Post: Moderate Drinkers Wanted – Weniger saufen, mehr geniessen

Sponsored Post: Moderate Drinkers Wanted – Weniger saufen, mehr geniessen

Wer Alkohol trinkt, hat vermutlich auch schon mal übertrieben und kennt das Gefühl des nächsten Tages. Der Kater, der sich auch mit Aspirin kaum aus dem Kopf verbannen lässt. Der Hangover, der den Weg vom Bett zur Couch schon zum mittleren Iron Man werden lässt. Hoffentlich stehen keine Termine oder Aufgaben mehr an. Sollte man aus Versehen unter der Woche in eine Sauferei geraten sein, empfiehlt sich rechtzeitig die sehr beliebte Disko-Grippe im Betrieb anzumelden.

Oder aber, es einfach etwas moderater angehen lassen. Damit kommen die oben genannten Problemfälle gar nicht erst auf die Agenda und die Selfies auf Facebook sehen auch deutlich weniger unangenehm aus. Niemand macht besoffen eine bessere Figur. Angeschickert möglicherweise durchaus, richtig stramm aber auf keinen Fall.

Das es natürlich gesünder ist, in Maßen statt Massen, zu genießen kann gern auch nebenbei erwähnt werden.

Mit der Moderate Drinkers Wanted Kampagne greift Heineken die Ergebnisse einer groß angelegten Umfrage unter sogenannten Millennials (21-35 Jahre) auf. Die Studie zeigt ziemlich eindeutig, dass es im Trend liegt, bewusster zu konsumieren. Qualität geht über Quantität. Die letzten zwei Drinks werden geskipped, dafür ist man eine Stunde früher im Bett und hat sich möglicherweise noch eine die eine oder andere Peinlichkeit erspart.

Bonnie Tylers I Need a Hero darf da auch gern mal als Parabel bemüht werden, um den fast nüchternen Helden der Nacht zu zelebrieren.

If you rush the “before”, you’ll miss the “after”. Stay within your limits to experience everything the night has to offer.

Heineken_EHR_Infographic_Partial_4

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Heineken.

Geschrieben von