Hanseatic Heels – Die Kleiderkammer eröffnet einen Second Hand Shop für den guten Zweck

Hanseatic Heels – Die Kleiderkammer eröffnet einen Second Hand Shop für den guten Zweck

Die Kleiderkammer, die bis vor Kurzem in den Hamburger Messehallen beherbergt war, hat nach wie vor Bedarf an bestimmten Dingen, derzeit natürlich vor allem Winter-taugliche Kleidung. Die aktuelle Bedarfsliste kann jederzeit eingesehen werden.

Im Laufe der Zeit haben sich dort auch einige Spenden angesammelt, die für die Flüchtlinge nicht unbedingt von Nutzen haben, oder gar unpassend sind. High Heels zum Beispiel. Manch einer kennt sie nur als Stöckelschuhe gehört dann aber vermutlich nicht zur Zielgruppe dieses Artikels. Bisher wurden schon 14 Paletten der (zu) heissen und gar nicht zur Saison passenden Treter gesammelt, die nun im frisch gegründeten Second Hand Shop verkauft werden. Zusammen mit anderen Dingen.

Der Erlös geht zu 100% zurück zu Hanseatic Help, dem Verein, der hinter der ehemaligen Kleiderkammer in den Messehallen steht, um dort aktuellen Bedarf zu decken. Eine super Idee, die ich unbedingt unterstützenswert finde.

Es hatte sich bereits in den ersten Tagen und Wochen in der Messehalle B7 abgezeichnet: Nicht jede Eurer Spenden wird für die Geflüchteten in der benachbarten Halle B6 von unmittelbarem Nutzen sein. So entstanden im Zuge der Ausdifferenzierung der Lagerkategorien schon bald solche Highlights wie „High Heels“ und „Too Sexy“.

Via Urbanshit

Geschrieben von