POV: Kranklettern in der Ego-Perspektive

Mal wieder Lust auf einen kleinen Nervenkitzel und leicht schwitzige Flossen, direkt hier an der Tastatur?

Mir reichen schon fast die ersten 45 Sekunden dieses Clips von James Kingston in Southampton. Wir dürfen seine Perspektive geniessen, denn er trägt eine GoPro auf dem Kopf.

Um die zwei Minuten Marke herum wird’s dann unerträglich. Prost Mahlzeit du verrückter Hund, guten Morgen allerseits.

When asked why he went up there to die, he replied: „I didn’t go up there to die. I went up there to live.“

POV - Kranklettern in der Ego-Perspektive 2

POV - Kranklettern in der Ego-Perspektive

Via KMFW