Die Dubstep Supergroup und John Legend

Ungeahnte Kombinationen müssen nicht immer gleich gut sein. Mir persönlich ergeht es oft so, dass ich nach dem ersten „Aha“ und „Wow“, von „Hammer“ auf „Hmm, naja“ relativiere. So ganz sicher bin ich mir auch bei „Getting Nowhere“ noch nicht, das eben beschriebene Phänomen könnte durchaus passieren.

Magnetic Man sind die Dubstep Könige Benga, Skream und Artwork. Eine Art Dubstep-Supergroup quasi. Für die erste Single haben sie sich den derzeit wieder überpräsenten John Legend ins Boot geholt. Das ganze klingt ein bißchen wie Bengas Tune mit Katy B, plus Line-Up eben. Ich muss mir das noch zwei drei mal anhören glaube ich…

Magnetic Man – Getting Nowhere Ft. John Legend
[audio:http://blogbuzzter.de/media/Magnetic-Man-ft.-John-Legend-Getting-Nowhere.mp3|titles=Magnetic Man ft. John Legend – Getting Nowhere]

Ihren Essential Mix für BBC Radio 1 gibt es hier als Download.